Freitag, 11. Januar 2013

Irgendwie fehlt was….

… aber jeder Satz der mir einfällt klingt hohl. Ich bin wohl grad ne hohle Nuss! Was schade ist denn mir ist nach schreiben und wir werden einfach nicht müde… und nee, Schlaf ist es nicht was fehlt, der fehlt dann erst morgen – ähm – heute am Tage. Eigentlich ist die Nuss auch nicht hohl. Unzufrieden trifft es eher. Unsicher auch. Warum? Tja, wäre wohl nicht schlecht zu schreiben worum es geht. Aber dann weiß es ja jedeR und mal ehrlich ich weiß grad nicht ob dieses der richtige Ort ist. Aber ich nähere mich dem Thema ja schon an…. ungeduldig? Ja, bin ich auch! Jahrelang war mein Thema “ich will fühlen”, dann kam das mit dem Viele sein dazwischen und jetzt krieg ich Gefühle mit. Manchmal merke ich deutlicher sogar das es mehrere Gefühle und Gedanken in einer Situation gibt. Manches macht schwierigere Gefühle, weil alte Erinnerungen Auslöser sind und Innere mir davon was zeigen. Beziehungsweise mich das mitfühlen lassen. Klar geht es dabei um Gemeinsamkeit. Sicher müssen die Inneren lernen, das es heute anders ist. Sicher eben. Klar das Vergangenes vorbei ist und ich / wir nicht alles voneinander wissen müssen. Wenn das immer wieder so gesagt wird, dann denkt man auch das es ja einfach nicht gehört werden will. Das mehr nicht kommen darf. Ist ja vorbei.
Aber muss man manchmal nicht auch mal hinsehen, wenn es da ist und auch wenn es da war? Sich angucken was war, auch wenn wir noch nicht viel wissen, aber das sich angucken und vielleicht traut sich dann ja auch mehr raus? Oder es kommt vielleicht, dass im sicheren Rahmen mehr an Gefühlen sein darf? Wenn sie denn überhaupt kommen dann? Warum darf nachfragen nicht sein? Oder gar einsteigen? Warum immer nur anerkennen, das was gezeigt wurde und dann sagen das es im Heute … es entsteht das Gefühl “jaja, war schlimm, würd jeden so gehen und geht auch anderen so, aber was genau war und wie es sich anfühlt will ich gar nicht wissen, denn es ist ja vorbei und nur das ist wichtig”. Irgendwie macht das sehr unzufrieden grad und ich zweifel ob das so reicht. Glaube wir brauchen mehr hingucken und weiß nicht ob wir uns mit Händen und Füßen wehren würden.
Aber irgendwas fehlt….

Kommentare:

  1. also ich finde das auch wichtig nach zu fragen zu drüfen und es hat doch mit der Wahrheit zu tun Wahrheit bedeutet auch zu wissen was passiert ist in deinem Leben auch negatives schlimmes zu einen Leben gehört auch dieses dazu. Wie weit man geht habt ihr eine Therapeutin auch die langsam mal mit dir da hin schauen könnte mit jemand anderes zusammen der freiwillig das machen würde!
    Du schreibst ich will es ja nicht spüren oder sehen.. doch wenn du fragst wird es aber mit dazu sein.
    Also ich habe es nach und nach befragt und auch vieles erleben können was weh tat mir aber mein Leben einfacher wieder machte da ich dann drauf ein gehen konnte und wusste warum das jetzt so an fühlt , da kann ich vorsichtig sein udn die Trigger kann ich besser vorher sehen und da sind ja noch die anderen die mit helfen und erklären und reden auch noch wenn man wieder was fragen möchte!
    Es hat alles Gefühle und die Nuss füllt sich dann voller an und lebendiger auch mit diesen Fragen und Antworten.
    Hohle Nuss, ich mag Nüsse die haben ein guten Geschamck und sie haben auch eine Schale die das innere Beschützen um nicht kaputt von aussen zu gehen!
    Lieben Gruss Lena/Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lena, Sandra und ihr alle

      Danke, das ihr uns von Euren Erfahrungen erzählt!
      Wir mögen Nüsse auch ;o)

      Ich werde es lernen nach Innen offen zu sein und mir von außen die Hilfe dazu zu holen. Besser noch, die Hilfe die da ist nutzen :-)

      Herzlichen Dank und viele liebe Grüße von uns

      Löschen
  2. Können nur liebe Wünsche schicken im Moment- sind aber in der Peripherie
    verstehend mitfühlend

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir freuen uns über die lieben Wünsche und das am Rande da sein :o)

      Danke und liebe Grüße von uns

      Löschen
  3. Liebe Sternchenfamily,
    ich kann zwar hier mal nicht meinen Dreier dazu geben. Nur so viel, es wird besser zu verarbeiten sein, wenn Du alles weißt. Erzwinge nichts, hol Dir Hilfe.
    Auf alle Fälle wünsche Ich Dir einen warmen, schönen Abend und ein frohes Wochenende.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      hab vielen Dank :-)
      Hilfe haben wir und das ist auch gut so.
      Und ja, mit erzwingen geht gar nichts... hier im besonderen.

      Viele liebe Grüße von uns

      Löschen
  4. liebe anja stern, ich beneide dich dass du so schreiben kannst wie du denkst und fühlst. Das ist ein großer Schritt den ich noch nie geschafft habe.

    herzliche Grüße zum Wochenende von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi - Trollspecht,

      herzlichen Dank! Ich hab ja auch Hilfe, einige hier schreiben schon immer gerne :-)
      Es ist für uns ein wichtiges Medium und etwas, was zum Glück meistens noch funktioniert, wenn man nicht reden kann.

      Sei auch ganz lieb gegrüßt und wir hoffen Du schläfst grad (und heute Nacht) wunderbar

      Löschen