Mittwoch, 23. Januar 2013

Heute eingehüllt in Irgendwas

Gestern bei der neuen Augenärztin.
Moderne Praxis, auch die Geräte. Die Frau auch. Wie üblich distanziert, nicht so empathisch, noch ok. Wusste nicht was PTBS ist, hätten wir uns auch sparen können, das hin Schreiben, Mai empfahl es. Aber hätte ja sein können, das es etwas im Umgang bewirkt. Wir Schielen seit über 40 Jahren, tragen darum seit wir 2 sind eine Brille. Seit gestern wissen wir das wir nicht Schielen. Ein Auge rutscht  nach Innen und mit Brille ist das nicht – darum ist es kein Schielen, soll was mit Weitsichtigkeit zu tun haben? Noch nie gehört bisher. Letztes Jahr wurden 3x verschiedene Werte gemessen. Der Augenarzt damals testete die mittleren Werte. Wir ließen uns eine Brille mit den stärksten Werten machen. Sie hat jetzt gemessen, das die Gläser sich kaum verändert haben. Geld gespart^^. Lesebrille muss sein. Das Ding am Auge ist eine Zyste und wird voraussichtlich Ende Februar weggemacht. Eigentlich sind es Zwei, aber die Eine ist zu klein und das wäre dann eine kosmetische OP und das wird nicht bezahlt. Also nur die Große und dann abwarten. Lieber noch nicht dran denken erst einmal.
Es waren in der Zeit irgendwie mehrere da, eine Situation war auch schwieriger. In der Wartezeit merkte ich das schon, gut das Mai dabei war. Als wir da wieder raus waren, da fühlte ich mich, als hätte ich 5 Stunden im Kino gesessen und stehe nun im grellen Tageslicht und alles ist laut. Irgendwie wissend einen Film gesehen zu haben, aber die Erinnerung daran wie durch einen Schleier. Und total erschöpft. Gleichzeit Aufregung. Mieke kam noch zum Tee (oder haben wir was gegessen?) und ihr wurde immer wieder was erzählt von dem ganzen Tag. Die Erschöpfung hielt an. Keinen Wochenplan erstellt.aswer
Heute Wecker um 10 Uhr. Alle 2 Minuten Snooze bis 11:20 Uhr. Mit Läppi in die Küche. Lesen, Kakao, Malzkaffee, Wasser und Banane. Sitzen. Lesen… Gestern nur wenig Blogs gelesen, heute irgendwas über 100 ungelesene im Reader. Irgendwann auch einige so auf “gelesen” gestellt … zu viel. Die Stimmung gedämpft. Ich komme nicht in den Tag. Eingehüllt in irgendwas. Wollte Bloggen, aber fand keine Worte. Von Gestern erzählen, aber hatte keine Worte. Es ist so weit weg, aber ich weiß ja das es wirklich war. Man könnte mich von Gegenteil überzeugen.
Die Küche erobern, als zusätzlichen Lebensraum. Glaub, es kann auch ein “ich wurzel da fest”- Raum sein. In der Küche sitzen, nur zum Rauchen an die Balkontür. Da ist es wieder, dieses Problem den Raum zu wechseln. Ohne triftigen Grund = ohne (Personen-) Wechsel? Weiß nicht. Das Bild gemalt mit Gimp. Mieke kommt gegen 17:00 Uhr, wir wollen Kochen (Kartoffeln und Eier, Senfsoße) vorher Abgewaschen, wegen Platz und Kochen und so, nicht die Sachen, die noch im Wohnzimmer standen… Mit Mieke war es ganz schön, nur dieses gedämpfte wurde ich leider nicht los.
Beim Kochen, Kartoffeln sind fast fertig, wir gehen auf den Herd zu, vor dem auch Mieke steht. Wir wollen gucken wie weit sie sind. Mieke sagt: “Nicht das ich wieder harte Eier raushole”, wollte statt Eier Kartoffeln sagen. Eigentlich eine Situation in der ich mich manchmal scheckig Lache… Heute schaut jemand von uns irritiert in die Pfanne mit Eiern und Soße … Eier rausholen???? Irgendwie wird erfasst das Mieke einen Versprecher hatte und aus meinem Mund kommt nur ein “Was Du immer so sagst” Laut Mieke, haben wir sie dabei angesehen als hätte sie “sie nicht mehr alle”… Mieke ist durch unsere Reaktion erst aufgefallen was sie gesagt hat und lachte und lachte und lachte :o) sehr über unsere ganze Reaktion und über sich. Dadurch wurde mir wiederum die Situation erst klar :o) Ich glaube das Innere wohl öfter mit draußen sind, als es mir auffällt.
Heute Abend wieder erst den Fernseher angemacht. Gut. Nur den Plan… auch Heute nicht gemacht. Zwar handeln wir irgendwie danach, nur verschriftlicht ist es nicht und … naja Schritt für Schritt.
Jetzt ist es doch geschafft zu schreiben. Relativ viel sogar… vielleicht können wir dann auch bald schlafen gehen.
Euch wünschen wir eine Gute Nacht ♥

Kommentare:

  1. klingt gut-mäßig :)
    Schritt für Schritt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, irgendwie und verwirrend.

      Schlaft schön Ihr Lieben!

      Löschen
  2. Ich hoffe Ihr konntet schlafen. Puh das muss ein sehr anstrengender und manchmal auch erschreckender Tag gewesen sein. Hoffe Ihr seid heute harmonischer miteinNDER UND DAS Bild ist übrigends echt schön geworden...
    Liebe Grüsse Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bianca :-)

      Naja, eigentlich ist es gut, wenn ich die anderen auch mitkriege! Nur so können wir uns Kennenlernen.
      Aber Anstrengend war es... ich glaub heute ist wieder anders.

      Liebe Grüße auch von uns

      Löschen
  3. ich finde deinen Text wieder interessant - und denke mir wie unterschiedlich die Erlebenswelt sein kann. Mir fällt der Begriff Zeitlupe ein - ja - mir kommt manches wie in Zeitlupe vor. Wäre vielleicht reizvoll die Welt manchmal so empfinden zu können - und dann alles so aufzuschreiben. Schreibe bitte weiter - und male ... Das Bild finde ich auch toll!

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut uns sehr :o)
      Zeitlupe... manchmal empfinde ich mich so in der schnellen Welt.
      Klar, wir schreiben weiter :o)

      Sei auch herzlich gegrüßt von uns

      Löschen