Sonntag, 20. Januar 2013

Den Tag erobern

astag

Wie die Worte im Bild schon sagen geht es zur Zeit für uns darum den Tag zu erobern.
Bisher ist es so, dass wir eher Abends irgendwann das Gefühl entwickeln, dass jetzt nichts mehr von Außen kommt und wir machen können was wir wollen. So werden wir eher Abends und Nachts von uns aus Aktiv. Tagsüber ist eher immer viel Druck da und, besonders wenn wir alleine sind, ist es eine große Anstrengung etwas zu tun. Praktisch schaut es tatsächlich so aus, dass wir so Stunde um Stunde uns kaum bewegen und es uns damit nicht gut geht. Zudem leidet der Körper.
Einige Innen leben noch das, was sie Früher erlebt haben, sie haben noch nicht verstanden das es Heute anders ist. Das wir uns nicht nach anderen Richten müssen (wenn wir nicht wollen) – das wir wirklich tun dürfen was wir wollen! Niemand will plötzlich was von uns! Wir dürfen uns Bewegen, auffallen, laut sein, Spaß haben…. Es ist niemand da, der dadurch auf uns aufmerksam werden könnte. Egal was wir Heute tun, wir tun es für uns! Und wir tun für andere das was geht und wir gerne tun möchten. Niemand schreibt uns etwas vor. Es ist Zeit zu lernen, das wir Dinge für uns selber tun. Alles was uns Freude macht und auch der Haushalt und ähnliches.
Nachdem wir jahrelang uns nur gefragt haben, warum wir nur immer blockiert sind, kommen wir langsam in Richtung erkennen und Lösung. Lösung vom Alten. Wie es meist so ist, folgen ersten Erkenntnissen auch erste Schritte. Für ein sich ausprobieren braucht es einen Plan… Wir sind nicht so wirklich Grün mit Plänen… was nicht heißt, dass wir nicht schon etliche gemacht hätten :o) So erzählen wir Euch jetzt von unseren neuesten Plan.
Ab Montag haben wir einen Tagesplan. Der beinhaltet:
  • wann wir aufstehen
  • dass wir morgens nicht gleich den Fernseher anmachen
  • dass wir uns erst einmal in der Küche aufhalten, Frühstücken
  • Tagebuch schreiben und / oder im Blog schreiben
  • die Filme, die wirklich geschaut werden wollen (gezielt Glotze an)
  • Termine mit Inhalten
  • Haushaltsdinge
  • Raum für alles was gerne gemacht werden will.
Das klingt für Euch vielleicht nicht sonderlich spektakulär!? Aber für uns bedeutet das viel Aufregung, Ängste und Spannung. Für uns ist wichtig, dass wir uns nicht abwerten, wenn was nicht klappt. Ebenso das andere uns nicht abwerten. Wenn was nicht gelingt, dann soll es aber auch nicht einfach unter den Tisch fallen und wird mit Mai, Urs oder / und Frau Str. besprochen. Wir möchten ja dann wissen, warum es nicht ging und herausfinden was helfen kann. Stichwort aus der Therapie war, geduldiges fordern, wir für uns und die Helferinnen für uns. Das ist der derzeitige Plan.
Zudem hatten wir am 11. Januar geschrieben (siehe hier *klick*) und Frau Str. hat es auch gelesen.
So wird sie jetzt wohl viel mehr in der Therapie nachfragen / hinterfragen… Sie meinte, das bei uns bisher immer sehr schnell “die Schotten dicht waren”. Ich bin jetzt gespannt, ob wir die Schotten mehr öffnen werden… Blöd, dass sie jetzt immer sagen kann, das wir es selber so gewünscht haben und sie wird es wohl auch öfter mal sagen, denk ich.
Also für uns ist das alles ziemlich viel und spannend (positiv wie negativ) – wir werden berichten…
Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag!
Besonders denken wir an Elke und Bigfamily und Nachtfalke wir drücken die Daumen!!

Kommentare:

  1. Drücken euch die Daumen, dass es Montag geht... ein Punkt vielleicht auch erstmal nur...?

    Erinnere mich an meine Tagespläne (die ich dann aber doch auch erst Abends/Nachts umgesetzt bekommen habe)

    Habt es gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo wäre da die Herausforderung?^^
      Werden es wie geplant machen und Erfahrung sammeln :-)

      Seid lieb gegrüßt
      anja und sterne

      Löschen
  2. es freut mich immer richtig wenn ich lese (und empfinde) was du für Energien hast :-)
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidi - Trollspecht,

    Danke ♥
    Ich könnte jetzt eine Doktorarbeit schreiben, um zu beweisen das wir gaaar keine Energien haben *grins* aber das lass ich dann mal, denn es gäbe wohl nur Doktorarbeiten, die wiederum das gegenteil beweisen..... :o)

    Darum nur ein Danke ♥

    Sei ganz lieb gegrüßt von uns

    AntwortenLöschen