Sonntag, 19. Januar 2014

Körpergedööns

Immer wenn wir schreiben wollen, dann erscheint dieses Bullshit im vorherigen Post so stimmig. Kann ja nicht stehen bleiben - darf aber eben auch sein.

Hmm, Samstag ist jetzt auch vorbei. Das Wochenende erscheint mir so kurz - aber zumindest sind nächste Woche keine Arztbesuche - wenn ich das richtig im Blick hab, dann ist das in den nächsten Wochen, die letzte ohne Termine für den Körper. Naja, Thema eingeleitet.

Zahnärztin ist erst mal verschoben, würde keinen Sinn machen, weil wir die Schiene seit Ende Dezember nicht tragen. Ich krieg es nicht hin, irgendwie grad nicht mal es zu versuchen - voll blöd. Will es immer versuchen und tu es nicht. Ich vergess das immer wieder und tu auch nichts, um es nicht zu vergessen... Mist.

Hautärztin war am letzten Mittwoch oder Donnerstag (?) - Blut abgenommen für Allergietest. Geplant ab Anfang Februar weiterer Allergietest (Pflastertest auf dem Rücken) und dann diese Bäder und Bestrahlung erst mal 2-3 mal die Woche. Wahrscheinlich dann auch eine Hyposensibilisierung.

Vorher Termine beim Orthopäden, wegen Arthrose (aber tut ja nich mehr weh....) und Augenärztin wegen nix sehen.

Nebenher weiter Therapeutin suchen - wir haben jetzt doch noch Namen für diese Stadt bekommen, die wir noch anrufen müssen. Wäre ja gut, wenn wir mal nicht so weit fahren müssten....

Ergotherapie geht auch weiter, einmal die Woche.

Das macht alles ziemlich Stress - viel Körperdinge. Daran hängen dann noch verschiedene andere Dinge, wie die zur Verfügung stehenden Stunden in der ambulanten Betreuung, die dafür drauf gehen und zumindest gefühlt keinen Raum für "Zeit zum Reden" lassen. Klamotten, die gebraucht werden und schmerzlicher vermisst werden, durch das mehr raus gehen. Überlegungen wie das mit den Bädern/Bestrahlung genau abläuft - was habe die da für Stühle (wegen Adipositas) - kriegen wir das hin mit dem Bewegen und so weiter...... manche Gedanken sind mir auch zu peinlich, um sie aufzuschreiben, aber wer selber viel zu viel wiegt wird wissen welche Probleme da so sein können. Wir brauchen dafür noch Badelatschen, die auch mit geschwollenem Fuß passen - naja kostet auch wieder Geld.

Habe nach Klamotten geguckt im Internet, aber habe nur bei Popken was gefunden (in der Größe) und da ist es gleich teurer auch. Wir müssen drauf achten, dass es Baumwollklamotten sind, weil die haut nichts anderes verträgt. Ich könnte auch günstigeres kaufen, aber ich kann mich bei den ganz billigen Klamotten nicht überwinden die zu kaufen - die Farben, Formen, Muster und so.... dann geh ich lieber nicht raus oder hör ganz auf was zu wollen. Wir tragen so schon nicht was wir wirklich mögen, aber es muss zumindest halbwegs neutral und schlicht sein. Vielleicht steht es jemanden, die nicht arbeitet, nicht zu auf sowas Wert zu legen - aber ich kann das nicht anders. Und ich könnt heulen wegen dem scheiß Geld. Naja mal sehen, nächste Woche haben wir einen Termin mit unserer gesetzl. Betreuung - mal sehen ob uns da doch noch irgendwas zusteht oder eben wieder ein Darlehen vom Soziamt. Manchmal tut mir das alles körperlich weh - dieses eingeschränkte Leben - schon immer. Aber es sollte wichtigeres geben....

Mal sehen wie die nächste Woche wird. Erst mal der Sonntag, Mieke kommt zum Tee und bis dahin will ich versuchen den Abwasch wenigstens hinzukriegen. Und ich will beim Kartenspielen geeeewiiiinnen :o)
Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Was soll das denn heißen, natürlich steht es Euch zu, Wert auf Bekleidung zu legen, nee nee nee.....
    Sagt mir einen wirklichen Grund, weshalb nur weil ohne Arbeit, Ihr in Sack und Asche rumlaufen solltet?
    Ha siehste, gibt keinen :D

    Also lieber ein wenig warten, ein paar Taler zur Seite legen und etwas kaufen, was auch gefällt.
    Viel Spass beim Tee und viel Glück beim Kartenspiel☼
    Liebe Grüße
    Silberweide

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke an dich! Kartenspiel ging 1:1 aus :-)

      Sei lieb gegrüßt von uns

      Löschen
  2. Liebe Anja und Sterne,
    ich bin auch gleich bei dem Satz vonwegen nicht zustehen hängen geblieben. Ich vermute, dieser Gedanke ist eine "Altlast". Und ich finde, gerade wenn ein Körper das Zuhause für viele sein soll, dann soll es auch ein Ort zum Sich-Wohlfühlen sein oder WERDEN - ab sofort. Richte ihn von außen und von innen so schön wie es dir nur möglich ist ein. Vielleicht kennst du ja (oder lernst über Bloggetonien) jemanden mit Nähtalent kennen? Denn genäht wird in den diversen Blogs wie wild - und vielleicht freut man sich über die Herausforderung, etwas Neutral-Schlichtes und dennoch zu deinem "Mögen" Passendes zu entwerfen und für nicht zuuu viel Bares zu schneidern. Ich kann leider nicht nähen, sonst würd ich's tun! Oder hast du mal bei Otto-Versand geschaut? Ich weiß ja nicht, welche Größe du brauchst, aber angeblich haben sie "Große Größen" von 42-58: https://www.otto.de/grosse-groessen/damenmode/# Ist zumindest einen Versuch wert. Ich habe eine Freundin, die eine Zeitlang Größe 56 brauchte (derzeit ist sie auf ca 50); sie zitiert gern einen ihrer Exfreunde - der sagte immer "Dick ist schick und du bist die schickste Dicke, die ich kenne." Sie trägt gern fließende Kleider (manchmal neutrale, manchmal auch sehr bunte, gemusterte) und dazu lange Ketten, und sie schminkt sich gekonnt - und obwohl sie (wie alle anderen auch) nicht jeden Tag gleich gut mit sich selber auskommt, wirkt sie nach außen wie jemand, der sich selber mag. Das hilft im täglichen Leben schon sehr.

    Zum Thema Haut: Meine Tochter hat auch Neurodermitis. Hast du für deine Haut schon mal Nachtkerzenöl-Kapseln zu nehmen versucht? Bei Jana helfen die im Normalfall sehr gut (nur bei Extremschüben nützen sie nix mehr). Ich habe mir sagen lassen, dass bei Neurodermitikern die Umwandlung der in somancher Nahrung enthaltenen Linolsäure in Gammalinolensäure nicht funktioniert (und diese wiederum ist für die Hautfettung verantwortlich) - mit Nachtkerzenhöl (oder ev. auch Schwarzkümmelöl) nimmt man die Gammalinolensäure gleich DIREKT zu sich, der Körper braucht also nicht umzuwandeln, die Hautfettung "von innen heraus" verbessert sich...

    So, und damit hab ich dich jetzt wahrscheinlich eh genug "zugemüllt" - vielleicht ist das eine oder andere dabei, mit dem du was anfangen kannst...
    Ganz herzliche Rostrosengrüße
    und einen schönen restlichen Sonntag,
    Traude
    ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥:
    PS: Good luck beim Kartenspielen! :o))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, soweit es uns möglich ist, versuchen wir das auch. Das meiste geht halt schlicht nicht. Ich denke, für selbstgeschneidert wird unser Geld erst recht nicht reichen - aber ein Freundin von uns möchte das Nähen lernen, und dann mal sehen ;o)

      Ja, die Links haben wir natürlich alle schon angesehen... unsere Größe liegt jenseits der 58... da schrumpft die Auswahl enorm. Wir mögen natürlich auch Farben, aber wenn man Farben kauft, dann müssen die ja auch wieder zu was passen - so wird eben gekauft, was sich mit allem anderen kombinieren lässt.

      Ja, das Schwarzkümmel und Nachtkerzenöl gut sein kann, dass haben wir schon gehört. Ausprobiert haben wir das glaube ich noch nicht. Wir haben ja auch seid dem 3. Lebensjahr Neurodermitis und da haben wir schon eine Menge ausprobiert. Bei uns ist die psychische Komponente sehr ausgeprägt.

      Nein, zugemüllt hast du uns gar nicht ;o) Danke, für die vielen Gedanken, die du dir machst!

      Liebe Grüße senden wir zu dir
      PS: 1:1 immerhin einmal gewonnen :o)))

      Löschen
    2. Guten Morgen!
      Ja, nach allem was ich gesehen habe, schrumpft da die Auswahl wirklich. Da würde ich dann - so wie du es eh machst - wirkich auf eine neutrale "Basis" setzen - ein fließendes einfärbiges Kleid oder Shirt und dazu Hose oder Rock... und dann die Farbe mit bunten Tüchern ins Leben holen. Wenn es da im Handel nix gibt, was dir gefällt, ist das kein großes Problem, denn Tücher (kleine für den Hals oder große zum über die Schultern legen) kann man gut und preisgünstig selber machen - z.b. dünne Baumwollstoffe in Seidenmaltechnik bemalen oder färben, in einem Stoffladen nach weichen Resten wühlen und die dann einfach z.B. mit einer Zickzackschere zuschneiden, dann franst es nicht aus (mach ich mit Stoffen immer so, weil ich nicht nähen kann). Wenn deine Freundin nähen lernt, ist das super - ich denke, einfache und gerade Schnitte werden bald gehen, die sind ohnehin ideal, weil was Fließendes (aus Baumwolljersey oder so) sich am angenehmsten trägt ...

      Zur Neurodermitis - probier's mal aus. Bei Jana ging es nach dem ersten Geburtstag los, da hatte sie zuerst eine schlimme Mittelohrentzündung, daher bekam sie Antibiotika und dann brach das erste Ekzem aus. Danach fing das Ausprobieren an, von dem vermutlich alle Leute mit Allergien oder "Krankheiten ohne 100%iges Heilmittel" ein Lied singen können. Und erst die Nachtkerzenöl-Kapseln waren's dann.
      Gratuliere zum 1:1 (wenn ich mit meinem Mann spiele, kann ich bei so einem Ergebnis schon von Riesen-Glück reden ;o))
      Habt einen schönen Tag,
      Traude
      ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥: ♥

      Löschen
  3. Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Kartenspiel.
    Ja das mit dem dick sein, dass kenne ich gut. Ich merke, dass ich beim Friseur gerade noch in den Sessel paße. Tja. Leider fällt mir nichts tröstliches ein zu den Klamotten. Sie sind teuer und das läßt sich auch nicht schön reden. Im Ausverkauf bei Popken ? Ein Stück? und so weiter und so fort.
    Scheiße, dass mit den geschwollenen Füßen und den Bewegungen kenne ich auch nur zu gut.
    Ich finde es toll, dass du trotzdem hinausgehst und die Sachen für den Köper machst.

    Liebe Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Denke auch, dass es sich nicht schön reden lässt...

      Ja, irgendwie ging es ja immer weiter und wird es auch jetzt gehen.

      Liebe Grüße senden wir zu dir

      Löschen
  4. Ich nochmal. Habe gerade entdeckt, dass es bei Zalando auch U.-Popken-Sale gibt - http://www.zalando.at/outlet-damen/ulla-popken/?cls=false&dir=asc&order=price&q=plus+size&r=false
    vielleicht ist da ja was Brauchbares dabei?

    Gute Nacht, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hatten wir auch schon geschaut, Danke :-)

      *wink*

      Löschen