Montag, 18. März 2013

Gedanken gemacht…

Noch einmal zu den beiden Blogeinträgen “Nicht SO!” und “Auch SO!”.
Beim Schreiben von “Nicht so”, war es einfach ein Ausdrücken von dem was da war. Als wir dann am nächsten Morgen Eure Kommentare lasen (nicht wertend gemeint), haben wir irgendwie angenommen, dass es wohl sehr Negativ war wie wir geschrieben hatten. Darauf hin haben wir versucht alles so zu schreiben, das es Positiv wirkt. Es war nicht sooo einfach und es fühlte sich aber auch gut an, war auch völlig ok. Irgendwie auch Interessant. Und nicht weniger stimmig.
Wir zeigten das Mai. Und sie sagte ihre Sicht der Dinge. Und dann war es alles klar wieder, was wir vorher nicht so greifen konnten.
Zu sagen “Dieses und jenes will ich so nicht mehr!” ist gar nicht Negativ. War auch gar nicht “so” Gefühlt beim schreiben. Aber einfach klar zu benennen, dass man grad etwas einfach nicht mehr will, das ist gar nicht so einfach – für uns nicht. Man setzt damit eine Grenze und sagt ganz klar das es anders werden muss. Wir sagen das zu uns und teilen es schriftlich “der Welt” mit. Negativ wäre da eher, wenn da stehen würde, dass man nicht mehr Leben will oder keine Hoffnung mehr haben will. Aber ein “So nicht!” ist nicht Negativ.
Wir schreiben das auch für uns jetzt. Eine Erlaubnis, das alle Innen es so schreiben dürfen. Ohne das es einen Plan erst mal geben muss.
Versteht ihr wie ich es meine? Möchten nur erzählen ein wenig was bei uns gewesen und entstanden ist.
Dann noch etwas, das schon Thema am Freitag mit Urs war und heute noch mal kurz von Mai aufgefrischt wurde…
Wenn andere Innere hier schreiben oder mitschreiben, lass ich es (immer mehr) geschehen. Aber ich lass es dann unkommentiert stehen. Mai hat schon Recht, wir Antworten allen, die uns eigentlich Fremd sind, aber wenn innere schreiben, lassen wir es “links liegen”. Das ist nicht so ok und ich/wir wollen es anders versuchen. Also nicht wundern, wenn wir unsere eigenen Blogartikel kommentieren ;o)
Seid lieb gegrüßt und habt eine wundergute Woche!
03_herzFlagge 03_sonneKlein

Kommentare:

  1. um zu wissen was man will, muss man erst mal wissen, was man nicht mehr will...
    ist doch ganz logisch ;-)

    Und... nur mal so: man darf auch gekränkt sein und sich verletzt fühlen wenn jemand so unter seine Artikel kommentiert.
    Ich finde es sehr traurig, dass ihr dann versuchtet wieder so "lieb" zu schreiben.

    Ihr seid frei- hier regiert ihr. Es ist euer Blog, eure Gedanken und Gefühle- ihr müsst niemandem passen oder gefallen oder froh machen oder "nicht betroffen fühlen machen".
    Nur euch sebst.

    Viele Grüße
    Ceciles Leute

    AntwortenLöschen
  2. Na, da schreibt ihr was^^
    "Das dürfen die doch nicht schreiben..." - "Doch dürfen sie!" - "Und Recht haben sie ja auch!" - "ABER.............................."

    Es ist hier und im Alltag immer noch echt schwer "sich zu zumuten". Niemanden weh tun wollen, niemanden vertreiben wollen, niemanden vergraulen wollen..... und das alles und viel mehr so schnell, das es einem selber nicht auffällt. "Kritik" sehen wir positiv und möchten sie von anderen lesen/hören, aber sie selber aussprechen - in aller Vorsicht - macht schnell Angst, weil man denkt es kann vom anderen nicht verkraftet werden / toleriert werden / Strafe folgt....
    Nein meistens nicht bewusst, das ist gelernt und geschieht automatisch.

    Aber das wisst ihr ja.... und mehr.
    Wir arbeiten dran. Danke für die klaren Worte! Und gerne wieder^^
    Liebe Grüße und schlaft schön!

    AntwortenLöschen
  3. Grins, das hätte ioch nicht besser schreiben können als vieleineinemblog ...
    Mir selber fällt es auch leichter zu schreiben was ich erstmal nicht will, denn somit verstehe ich erst was ich eigentlich will.
    Dieses NICHT ist negativ belegt, irgendwie schon, aber um sich kennenzulernen, um Wünsche und Grenzen auszutesten muss man erstmal mit NIcht beginnen und dann ist es garnicht so negativ.
    Ich habe mal in Psychologie gelernt man soll mal versuchen einen Tag (am besten mehre Tage) durchs leben gehen ohne das Wort Nicht zu sagen , sondern seine Sätze umformulieren gerade im Umgang mit kindern, denn sobald man NIcht hört will man das gerade machen, wenn man das Wort weg lässt wählt man eine sanfte Methode ein Verbot auszusprechen und oft nachvollziehbarer, denn man muss begründen wieso man was ausschliesst.
    Puh weit ausgeholt, nein, kommentiert wie Ihr wollt, denn hier muss man nicht zu allen Ja sagen, Ihr seid Persönlichkeiten die Denken, Fühlen und sich auch abgerenzen müssen wenns zu hart ist, oder ihr ganz anderer Meinung seid :-)
    Manchmal bekomme ich auf meinem Blog auch nen rechten Arschtritt, aber gut , die Meinungen sind frei und manchmal lernt man weil man andere Sichtweisen hat....
    Schönen Tag für Euch
    Liebe Grüsse
    bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Rückmeldungen von anderen, auch unbequemen würden wir keinen Schritt gehen können...

      Hab vielen Dank für deine Worte!
      Liebe Grüße von uns

      Löschen
    2. Ubrigens als ich mal klare Grenzen begann zu setzen bei Freunden kam ich sei zickig. Bei frauen heisst es man ist zickig, bei Männern ists gut wenn sie sagen was sie wollen. Ist doch auch ungerecht.Grummel.
      Ich wünsche Euch viel Erfolg beim umsetzen von wünschen
      Liebe Grüsse

      Löschen
    3. Ja das ist ungerecht! Ein breites Thema.
      Wir erfahren von den Menschen die wir Privat kennen eher Unterstützung, aber wir kennen auch nicht viele^^

      Sei lieb gegrüßt
      die sterne

      Löschen
  4. Ja versteh ich voll!
    Erinnere mich da an Situationen, als ich das erste Mal nach außen sagte: will ich nicht mehr. Und sofort kamen Umstimmungsmaßnahmen und ein *geht doch nicht* und *du musst aber doch* ect. Schrecklich...und dann bei sich zu bleiben und nicht wieder die anderen zufrieden zu stellen ist erstmal ungewohnt und hart. Aber zu schaffen ;)
    Ihr macht das schon ;-)
    herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wir arbeiten dran^^ :o)
      Lesen ja auch bei Dir und wissen das Du verstehst und immer wieder auch die Themen "vertraut" sind.

      Liebe Grüße senden wir

      Löschen
  5. Ich kenne mich wenig bis gar nicht aus,
    aber ich habe hier das Bedürfnis, trotzdem lieb zu grüßen
    und einen schönen Tag für Euch zu wünschen - im Rahmen Eurer Möglichkeiten natürlich!

    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Tiger, über liebe Worte, Grüße und Wünsche freuen wir uns immer sehr :o)

      Sei auch lieb gegrüßt

      Löschen
  6. huhu anja und mädels!!!
    Da habe ich mal wieder was verpasst.Na,ich finde,jeder soll schreiben wir er will und wie es ihm gefällt.Ok,manches wird missverstanden,aber schreiben ist nun mal so.
    Ich begrüsse euch mit Liebe ,lasse ein fetten Kuss...und schreibt wir ihr wollt,macht mir nichts aus,finde ich sogar gut!!!!
    knutschi
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir senden dir ein Lächeln! :o)

      und liebe Grüße natürlich auch!

      Löschen
  7. liebe anja stern, dein "nicht so" habe ich gerade erst gelesen. Das heißt ... erst habe ich das Bild mit dem Drahtseilakt gesehen - und es hat für mich viel Anstrengung ausgedrückt - viel Mühe - Aufpassen - konzentriert sein ...
    Unter dem Gesichtspunkt habe ich dein "nicht so" dann gelesen.
    Ich wünsche dir unter dem Drahtseil eine große Hängematte in die du dich ab und zu reinfallen lassen kannst :-)

    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, das hätte was :o)
      Hab heut auch schon gedacht/gesagt sowas wie ne "mama" wäre manchmal ganz schön....
      Aber könnten wir wahrscheinlich gar nicht mit umgehen...^^

      Wünschen Dir eine gute Nacht!
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Ich finde, du machst das wirklich prima, beleuchtest alles einfach unter verschiedenen Aspekten und lässt Neues zu, ihr sperrt euch nicht dagegen, sondern wägt ab, lasst Gefühle zu, denn sie haben ein Recht darauf wahrgenommen zu werden.
    Anja, fühl dich und die Sterne mal ganz lieb gedrückt. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :o) Das ist richtig schön zu lesen :o)
      ♥lichen Dank!

      Liebe Grüße auch von uns
      die sterne

      Löschen
  9. huhu mädels,ich wieder
    kannst Du mir bitte eine mail hier schicken?Ich will euch speichern. oldcustle@yahoo.gr
    danke schön mit viele küsschen
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun sind wir wohl gespeichert :o)

      Liebe Grüße senden wir

      Löschen
  10. das ist toll und finde ich prima dass ihr jetzt wisst wos lang weider geht, es leist sich sehr gut an und energisch voller Tatendrang das ist gut! Und ihr wisst wie und was los ist und wie es gemeint ist, da habt ihr vollkommen Recht!
    Jetzt wirds lebendig bei euch und nur zu wenn ihr antwortet auf eure Posting!!!!!

    Lieben Gruss Elke und ihre Bigfamily

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elke und Bigfamily

      ähm.... anfühlen tut sich das grad anders, aber wir bleiben dran!
      Ist eben auch immer ein auf und ab.... oder auch beides gleichzeitig.

      Habt Dank ihr Lieben!
      Seid herzlich gegrüßt von uns

      Löschen