Donnerstag, 1. November 2012

Suche Sinn

Viele sein ist für uns gerade echt keine leichte Lebensaufgabe. Selten nur kann ich Gefühle und Gedanken zuordnen. Wenn ich sage, das ich etwas Denke, dann denkt es eigentlich meist jemand anderes Innen. Gefühle tauchen in der Regel ohne Realen Bezugspunkt auf. Entscheidungen werden getroffen ohne das ich weiß, wie dahin es sich entwickelt hat. Selbsthass, Selbstverletzung und Suizidgedanken erfüllen mich ohne zu mir zu gehören. Zur Zeit fällt es mir sehr schwer außerhalb von Situationen, Begegnungen einen Kontakt / Bezug zu halten. Ich verliere mich, fühle mich verloren. Fühle mich auch Einsam. Verrückt, wenn man weiß das ich nie alleine sein soll.
Ich bin müde und kann den Bezug zu allem alleine nicht halten. Der Sinn versperrt sich mir. Der Sinn, warum das Leben so erstrebenswert ist. Wir werden niemals Mutter sein oder eine Familie haben. Beruflich – ohne Ausbildung – werden wir wahrscheinlich nie etwas tun was einigermaßen erfüllend ist. Zumal der Körper ja auch schon Älter ist. Ein Verlieben kann ich mir nicht mehr vorstellen. Und in Freundschaften Pflegen sind wir eine soziale Katastrophe. Da ist nur Mieke, mit der wir täglich Kontakt haben, die aus irgendwelchen Gründen nicht in Distanz zu uns geht. Sie ist der einzige Rote Faden und hält uns, was aber so eigentlich nicht gut ist. Dennoch ist sie in den den letzten 20 Jahren die Lebensmitte für uns und der Großteil unseres Herzen gehört ihr.
Wenn ich keinen Zugang nach Innen kriege – was dann? Es fällt mir zur Zeit sehr schwer Optimistisch zu sein.

Kommentare:

  1. in Gedanken bin ich bei Euch - leider können wir uns nicht mal eben treffen - Jedenfalls ist glaub ich, alles gesagt, Ihr kennt meine Einstellung ganz genau. Wenn es ginge, würde ich jetzt einfach gerne da sein und mit Euch Quatsch machen - und Ernsthaftes. Geht ja aber nicht. in Gedanken bin ich da

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,

      Ja, ich glaub wir können uns vorstellen was Du sagen würdest!
      Ich bin da wieder reingerutscht, auch in das Vergleichen mit gesunden Menschen. Wir hatten ja heute auch Therapie und ich werde da noch was zu schreiben, weil die Sinnfrage ist trotzdem schon auch da, aber vielleicht etwas anders.
      Es wäre wirklich schön mit Dir einen Kaffee zu trinken und reden und Quatsch machen :-)))) Täte uns sehr gefallen! Aber ist auch klar, das es nicht geht - nur das zu lesen jetzt, das du in Gedanken da bist, ist auch irgendwie schön! :-) und weißt Du was auch schön wäre? Wenn wir bei Dir zusammen einen Kaffee trinken könnten! Wer weiß schon was in Zukunft noch möglich wird!

      Danke! Und ganz liebe Grüße von uns

      Löschen
  2. vielleicht ist es gut manchmal nicht zu viel zu denken? zu viele Zusammenhänge zu suchen? den Sinn einfach Sinn sein lassen ... Sinn ist vielleicht immer da.
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße durch den pc - Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie macht man das? Nicht denken?
      Liebe Heidi - Trollspecht, ich habe gar nicht das Gefühl, das steuern zu können. Aber Ablenken geht immer mal wieder :-)

      Liebe Grüße an Dich

      Löschen
  3. Hi Anja, na das kennen wir doch auch. Bzw. einige und wissen wir anstrengend das ist. Aber diese Momente/Tage gehen auch wieder vorbei. Hatten auch Jahrelang probleme mit Freundschaften pflegen, Kontakte halten usw. Nun geht es ein wenig. Wir lernen aber immer noch dazu, die Sichtweise hat sich geändert - es liegt im Neuen nicht Grundsätzlich erstmal Angst - sondern vorsichtige Neugier... Wenn wir Leute kennen lernen, sind wir erstmal komplett ruhig und schauen uns das drumherum an. Die Neugier auf Neue Menschen kam auch erst, da eine gewisse Stabilität da war und eben vor allem unsere Freundin, sie ist die erste die uns da Sicherheit gab, das brachte Stabilität und mit viel Reflektieren wurde aufgedeckt wieso etwas nicht ging und in dem Prozess stecken wir immer noch. Und wie Trollspecht auch schon sagte... weniger denken - mehr handeln! Das ist ein Zauberwort und es wirkt. Kontakt nach Innen kommt wenn die Zeit reif ist, unser Ex-Host hat erst jetzt richtig Kontakt nach Innen... das dauerte Jahre ;) Und verlieben und alter... auch das geht... was ist schon Alter... gerade bei Multis ;) Aber das ist wieder ein anderer Punkt. Euch bewegt sehr viel - das zeigt, das auch viel los ist. Eigentlich positiv, da egal wie Aktivität immer ein Weg ist - Dein ganz persönlicher Weg. Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr Lieben,

      ich lasse Eure Worte jetzt einfach mit Dank so stehen.
      Und wirken!

      Danken Euch für Eure Offenheit!
      Liebe Grüße von uns

      Löschen