Sonntag, 3. November 2013

Wieder ein Montag

Der Montag ist gekommen. Die vergangene Woche verschwommen. Mir ist nach Jammern, Klagen und Zickig sein.  Alleine das aufzuschreiben löst schon aus, dass ich es wieder löschen will und denke “wie sinnlos!” Ich lass es ja sein.

eulentasse gute WocheEs geht weiter und Morgen geht es mit Mai wieder zur Fachärztin. Wir waren noch nicht wieder da, seit wir gelesen hatten was sie an das Versorgungsamt geschickt hat und bei der Anwältin waren. Unsere Therapeutin hat mit Frau D. telefoniert. Wie das angekommen ist werden wir sehen. Gehen da nicht gerne hin, haben aber auch nicht wirklich eine gute Alternative. Gelassenheit ist gefragt, denke ich.

Mit der Lesebrille wird sich erst Anfang des Jahres realisieren. Der Optiker hat wieder gemessen. Jetzt sollen wir noch mal nachprüfen lassen bei der Augenärztin. Wir sehen bei einem Auge etwa 70%, beim anderen 80% (oder so) und heraus müsste eine etwa 90% Sehkraft beider Augen kommen, also insgesamt höher. Bei uns haben aber beide Augen zusammen eine niedrigere Sehkraft. Jetzt soll es überprüft werden und den Termin haben wir erst Ende Januar bekommen. Ich bezweifel das dort etwas Sinnvolles herauskommt, wenn es dann überhaupt so ist. Glaube eher das daran liegt, wer wie grad mit durch die Augen schaut. Naja, Aber die Brillengläser werden sehr teuer und da ist besser einmal zu viel als einmal zu wenig nachschauen zu lassen.

Mal sehen was der November uns bringt.

Die Eulentasse haben wir Donnerstag geschenkt bekommen :-) Sie ist voll süß – leider wird das Bild ihr nicht gerecht, aber ich wollte sie zeigen.

Kommentare:

  1. Für deine *ungeliebten Arztbesuche * wünsche ich dir die Gelassenheit, die alles erträglicher macht.
    Das mit der Lesebrille ist auch so eine Sache. Ich habe ziemlich lange gebraucht um damit auch arbeiten zu können - und nicht nur um zu lesen. Ist eine Gewöhnungssache für die man auch wieder Geduld braucht und schwupp.. schon klappt es :-).
    Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart mit einem Frühstückskaffee aus der süßen Tasse*g*

    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :-)

      Vor Februar wird das ja erst mal nichts mit der Brille... mal sehen wie es dann ist!

      Liebe Grüße senden wir zu dir

      Löschen
  2. Ich habe schon länger eine Lesebrille gehabt, das war kein Problem. Doch dann sollte es eine "Immer"-Brille werden, da auch in der Ferne ein Schwächelchen dazukam. Ich entschied mich für Gleitsicht, wenngleich ich schon viel Unangenehmes gehört hatte bzgl. der Eingewöhnungszeit. So machte ich mir also Sorgen darum, denn so'ne Brille kostet ja nun nicht mal grade soviel wie'n Lebkuchen. Kurze Rede, langer Sinn: Ich kam sehr schnell SUPER zurecht damit, im Gegenteil, ich wollte die Brille nicht mehr missen. Denn nun kann ich unterwegs Alles sofort gut erkennen, ob fern, mittelnah oder agnz nah, und es entfällt das lästige Suchen nach der Brille und das dauernde Auf-und Absetzen.
    Alles Gute für Deine weiteren Besuche, und Dein Tassenbild gefällt mir!♥

    ;-)))

    Liebgruß,
    Tiger
    =^.^=

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, manchmal denke ich auch eine Gleitsichtbrille wäre gut, aber die können wir uns ja noch weniger leisten leider.

      Danke an dich und ganz liebe Grüße

      Löschen