Freitag, 19. Juli 2013

Oranger Faden 20.07.2013

 as roter faden

Was ist zur Zeit?

    • Viele Unsicherheiten. Anker, wie Therapie und Assistenz sind nicht so leicht greifbar. Irgendwie losgelöst? Abgespalten? Weiß nicht und stimmt auch nicht immer. Glaub ich.
    • Denken und Fühlen springt sehr.
    • So schwierig an etwas “dran” zu bleiben.
    • ist was?

Was haben wir gemacht?

    • Wir waren am See
    • Wir waren in einem neuen Bastelladen
    • Einkaufen einmal die Woche
    • Schornsteinfeger war da
    • Apotheke (Stichwort “der Strumpf”)
    • Wir waren bei der Fachärztin
    • Balkonpflanzenpflege
    • geknetet, gebacken, bemalt, geklebt, besprüht, beschrieben
    • Wir waren bei Mieke
    • Mieke liest uns aus Pu der Bär vor :-)
    • 3 Tage hintereinander vor 3 Uhr ins Bett – gerne weiter so!
    • vor fast 2 Wochen Frau M. gemailt wegen Therapieanfrage, keine Rückmeldung

See, Bastelladen, durch die Stadt fahren….
Es ist wichtig eine Vorstellung von Dingen / Situationen zu haben. Deswegen abgesichert ausprobieren! (ohne Erwartungen!)

Schornsteinfeger und ähnliche Situationen…
Es geht nicht um aushalten, durchstehen, funktionieren, sondern es geht um einen Umgang finden, Sicherheiten entwickeln.
Es geht nicht um “alles alleine schaffen”, es sollte integriert, nicht dissoziiert sein!
--> Daher ist nach Hilfe fragen OK! (Beispiel: Mai und Urs machen einen Termin aus und sind dabei, wenn wir die Kontaktdaten weitergeben)
Das ist nicht blöd, faul, albern, abhängig!! ( Wir haben nach Jahren noch immer keine Sicherheit entwickelt bei bestimmten Terminen, weil “irgendwie durchziehen” geht, aber nicht hilft!)

Apotheke….
die blöde “Strumpfsituation”. Es geht um NEIN sagen, wenn etwas nicht ok ist! Nicht vermeiden, sondern NEIN sagen!

Fachärztin Frau D.
Frau D ist kein Nerd! ;-)
Thema: Kontakte, über den Blog geredet, Blogadresse gegeben – fraglich ob sie ihn findet (siehe Zeile höher ;-)
Schwerbehindertenausweis, Gutachten ist geschrieben (vermutlich schon beim Versorgungsamt), Ausdruck gibt es beim nächsten Termin. Frau D. glaubt Amt macht es nicht. Wir werden dafür kämpfen!
Darüber Thema Internet (-Recherche) –> Foren  –> Blog –> Kontakte
Wir haben nicht nur eine Freundin! Thema Kontakt halten – was ist der Maßstab für gut Kontakt halten? –> Greifbar für uns und andere? (Beziehungen ohne oder mit wenig Kontakt verlieren wir aus den Blick / sind schwerer greifbar für uns)

Geburtstage anderer….
sind sehr aufregend! Fordern, wollen, freuen, überfordern, freuen, machen, unsicher, klar, ängstlich….. aber es ist gelungen, war schön und nächstes mal vielleicht leichter?

Vorgelesen kriegen…
ist sehr ungewohnt und sehr schön! Ist für die Kleinen und vielleicht auch möglich das wir es für die Kleinen auch mal selber machen? Trost nach Innen. Ausprobieren.

Merken!

  • Frau Str. ist nicht weg, es ist nur Urlaubszeit
  • Therapiesuche im Blick behalten
  • Haushalt… jeden Tag ein Minischritt?
  • Es ist schön jemanden, den man mag, zu besuchen!
  • Es gibt uns!

Kommentare:

  1. Ach ... Ihr Sternchen habts wirklich nicht einfach. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft und denke lieb an Euch.
    Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  2. guten morgen,guten morrrrrrrrrgen anja und mädels
    Ja...leider nichts einfaches mensch......Ich probiere mal durch den PC energie zu schicken,und denke immer an euch.Das weisst Du ja,nä?
    Ganz liebe viele Küsse und ein grosses Lächeln von mir
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Ich drück Euch und sende Euch gedanklich ganz viel Kraft. Ihr seid ganz dolle stark, ich hab Achtung vor Euch.

    Ihr habt viel geschafft, toll find ich das.

    Heute nur wenig Worte, da wegen Schlafmangel Konzentration ganz schlecht. Aber ich denk an Euch, oft.

    Lieb Ina

    AntwortenLöschen
  4. Na das klingt doch sehr strukturiert - und das positive ist weitaus mehr als das Negative, Top!
    Woow zu mit Ärztin über Blog reden. Haben wir noch nie getan mit Ärzten drüber reden. Ihr sorgt für Euch, für die Kleinen!
    @haushalt - wenn es uns nicht gut geht machen wir das so - auch zur struktur im Alltag trägt es bei. Jeden Tag eine Kleinigkeit und nicht alles auf einmal.
    Ansonsten einmal in der Woche "großputz" - wobei einige Sachen täglich anfallen.
    @Geburtstage - Auch Supi!!! Jaaa positiv sehen, auch wenn anstrengend. Und ja, es wird jedesmal ein Stück einfacher... Erfahrung ist ein guter Lehrmeister.

    Sooo alles Liebe Euch. Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Das waren jede Menge unterschiedlicher Aktivitäten und die müssen alle auch verdaut werden.
    Jetzt ist erst einmal Pause angesagt oder besser gesagt......Ruhephase. :-)

    Ich wünsche dir, liebe Anja und den Sternen eine gute Nacht und erholt einfach gut. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Ein Schritt nach dem anderen...
    Vorlesen ist eine schöne Aktivität. Für den, der/die hört und auch für den/die, welche/r vorliest. Finde ich.
    Dir/euch ein sonniges Wochenende
    Oona

    AntwortenLöschen
  7. Ich danke dir fuer dein lieben Kommentar bei mir ... Es hilft mir Erfahrungen anderer zu lesen ...

    Viel los bei dir, euch . aber denke auch an Selbstfuersorge ... Ruhe :)

    Alles Liebe Yafe

    AntwortenLöschen
  8. Ein Danke an Euch alle!

    Ich schaffe es jetzt grad nicht allen einzel zu Antworten, aber es ist gut und schön euch alle zu lesen!

    Herzliche Grüße und habt alle einen guten Sonntag!

    AntwortenLöschen