Montag, 1. Oktober 2012

Therapie und gelebtes

447Problem

Wieder ein Mopfbild – ich mag diese mopfigen Wesen und hoffe sie gefallen Euch auch ein wenig.
Ich möchte noch erzählen wie das letzte Therapietelephonat war. Wir haben angerufen, es war nicht so einfach, aber geschah. Sie begrüßte uns in etwa mit den Worten: “Ihr habt ja doch angerufen…” – Innen sofort das Denken, dass sie doch Gedankenlesen kann! Kann sie aber nicht! Sie hat in unserem Blog gelesen und wusste damit einfach bescheid. Ich glaube wir erzählten von Ängsten und Unsicherheiten – weiß es aber nicht mehr genau.
Ich fragte, ob sie nicht Hypnose anwenden kann. Aber das will sie nicht. Damit würde sie über unsere Grenzen gehen und überhaupt, sie hält da so gar nichts von. Blöd! Ich könnte mir vorstellen das es leichter damit wäre mit Inneren in Kontakt zu kommen. Aber Mai sagte ähnliches wie Frau Str. – die sprechen sich doch ab! (jaja, weiß sie tun es nicht!) Ich hatte sehr stark den Wunsch nach Innen zu verschwinden – habe ich auch immer mal wieder. Aber wie? Vielleicht will ich es nicht stark genug? Möglich.
Zu diesem Satz “was wollt ihr?” erklärte sie, dass sie möchte, dass wir sagen ob wir aufstehen, rumlaufen, malen usw. wollen und sie würde tun was wir wollen. Das klingt gut, aber ist für uns echt richtig schwer auszuhalten.
Wir kamen dann irgendwann auf die Innenwelt zu sprechen. Wie sie aussieht und so weiter. Da wollen wir nächstes mal weiter machen, aber jetzt hat sie erst mal wieder Urlaub, eine Woche – gerade in der Woche, wo wir hinfahren würden. Schade!
Es war also gar nicht sooo schlimm. Was ich aber doll gemerkt habe, ist das sie uns nicht mehr so Vertraut vorkommt. Das wir sehr stark versuchen herauszufinden, wie sie was meint und es ein Fremdheitsgefühl gibt. Vielleicht hört jemand neues mit zu? Möglich.
Frau Str. sagte mal (vor Jahren?) zu uns, das sie von Imaginationsübungen nicht sooo viel hält und eher die Erfahrung gemacht hat, dass DIS – Menschen da nicht sooo viel mit anfangen können. Und jetzt reden wir über Innenwelten? Ist das nicht auch Imagination?
Freitag waren wir dann noch mit Mai einkaufen. Irgendwas verwirrte, aber weiß nicht was und ist vorbei. Samstag hatte ich einen Wecker gestellt, der mal so gar nicht seinen Zweck erfüllte und wir haben bis Abends um 18 Uhr geschlafen. Unruhig, aber das ist ja immer so. So lange schlafen mag ich nicht gerne. Einerseits geht dann so ein Tag schnell um, andererseits geht dann so ein Tag schnell um… blöd! Die Nacht durchwacht und Heute Morgen dann um 7 Uhr ins Bett, bis ca. 14 Uhr.
Ein Traum endete damit das ich mit der Faust dem Vater ins Gesicht geschlagen habe, leider tat ich die Bewegung auch Real und unsere Handknöchel landeten schmerzhaft auf hölzernen Kopfteil vom Bett. Das Geräusch weckte uns. Aua! Aber wir haben zugeschlagen und er hat keine Tiere mehr erschossen!
Uns ist immer wieder übel. Übelkeit und Schwindel sind in letzter Zeit oft da.
Morgen kommt Mai. Und wir gehen mit Mieke in den Hörgarten :o) Hoffe das Wetter ist warm und windig!
Allen eine schöne Woche mit Sonne im Herzen und vielen Gelegenheiten zu Lächeln!

Kommentare:

  1. Hallo,
    ja ich find die mopf-comocs toll, schön, dass Du hier welche eingestellt hast!
    Zu deinem vorherigen Post: auch ich kenn die Sehnsucht, der Sog, aber vor paar Jahren hab ich mir geschworen, dass ich erst alles andere ausprobieren mag, damit es mir besser geht und ich habe was gutes gefunden.
    Es lohnt sich weiterzugehen, suchen, finden :-) dafür wünsche ich Dir viel Kraft!
    Alles Gute

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Regenfrau,

      vielen lieben Dank!
      Ja, das kenne ich auch. Früher hab ich immer gesagt, solange es etwas gibt was vielleicht Helfen könnte, machen wir weiter. Immer wieder gab es eine Therapeutinnenempfehlung oder Klinikempfehlung, wir haben vieles ausprobiert. Und wir machen weiter.
      Wir freuen uns das du auch was gutes gefunden hast!
      Auch Dir viel Kraft und einen lieben Gruß von uns,
      anja und co

      Löschen
  2. Huhu =)
    Ich mag die Comics auch. Es passt gut ins Bild und wirkt erfrischend. Das mit dem Schlafen kenne ich. Wobei es jetzt nur noch Nachts ist. Tagsüber haben wir eine Mittagspause eingebaut. Einfach eine Stunde, manchmal 2 Augen zu und Schlafen. Hat gut geholfen einen für uns besseren Rhythmus zu finden.

    Ich hab das Gefühl, das zur Zeit viel bei Dir passiert. das nennt sich Leben und das finde ich persönlich Klasse. Weiter so =)

    Alles Liebe

    Mell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhuu Mell,

      danke :-) Rhytmus kann man das bei uns grad nicht nennen ;-)
      Ja es passiert viel bei uns, bei mir (?) ja.

      Liebe Grüße von uns

      Löschen
  3. Huhu =)
    Ich mag die Comics auch. Es passt gut ins Bild und wirkt erfrischend. Das mit dem Schlafen kenne ich. Wobei es jetzt nur noch Nachts ist. Tagsüber haben wir eine Mittagspause eingebaut. Einfach eine Stunde, manchmal 2 Augen zu und Schlafen. Hat gut geholfen einen für uns besseren Rhythmus zu finden.

    Ich hab das Gefühl, das zur Zeit viel bei Dir passiert. das nennt sich Leben und das finde ich persönlich Klasse. Weiter so =)

    Alles Liebe

    Mell

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag diese Mopfbilder auch (kannte sie noch gar nicht).
    Warum Hypnose wenn es auch ohne geht?
    Imagination – ja – das ist für mich auch Innenwelt.
    Wie geht es deinem Handknöchel?
    Ich wünsche dir einen schönen Tag im Hörgarten – mit herrlichem Wetter :-)
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi - Trollspecht,

      Hypnose... naja, ist die Vorstellung das dadurch Barrieren überwunden werden können.
      Den Handknöcheln geht es gut, ist nur an einer Stelle ein wenig verfärbt.

      Der Hörgarten war schön :o) Will ich noch schreiben.
      Ganz Liebe Grüße von uns

      Löschen
  5. Danke für den Schmunzelmoment und die Inspiration ;-)

    Denken an euch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer wieder gerne ;-)

      *freu* und ganz Liebe Grüße an euch von uns

      Löschen