Donnerstag, 25. Oktober 2012

Wo lang?

 ohne

Ich Rauche immer noch nicht! Eine Woche jetzt. An sich gut und auch nach wie vor so gewollt. Am 3./4. Tag dachte ich auch, das es immer leichter wird und zu schaffen ist. Inzwischen steh ich unter Dauerdruck. In Wellen bis zur tiefen Verzweiflung. Nicht sicher, was überhaupt noch mit dem Rauchen zu tun hat, denn eigentlich war manches vorher auch schon so da.

Ich fühl mich (in mir) alleine. Aber hab ich ja alles schon geschrieben, gesagt und gedacht. Fühlt sich sehr Sinnlos alles an. Zumal ich auch müde bin und wirklich schnell müde bin. Ich Zweifel an allem und nicht mal das macht Sinn. Ist Egal. Hab Gedanken wie, nicht Rauchen, nicht Essen – nichts mehr tun. Was würde dann passieren? Würde von innen was kommen? Dann wieder… warum höre ich eigentlich auf? Wofür? Booa… echt ätzend! Weiß nicht wo es grad hinführt. Wo ich lang kann.

Kommt Zeit kommt Rat oder so. (Reich mir mal bitte jemand Tabak rüber…ups….) Wenn schon rauchen, dann bitte den Hintern selber raus bewegen!

Ihr Lieben Menschen, ihr merkt es macht nicht viel Sinn weiter zu schreiben. So Erlöse ich euch für Heute. Seid lieb Gegrüßt!

Kommentare:

  1. wird schon, die haben grade gesagt das ein nichtraucher 6 !!! anläufe benötigt um wirklich nichtraucher zu werden, also weiterhin viel kraft dafür !!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aufgeben ist nicht!
      Danke liebe Hauptstadtbesucherin!

      Löschen
  2. Liebe Anja & Co, wisst ihr eigentlich wiiieee mutig du ihr seid? Du ihr habt so schon viel mit eurem Alltag und nun hört ihr auf zu rauchen! wir sind sehr beeindruckt und wünschen euch den Mut und die Kraft, die du ihr hier weitergebt! Liebe Grüße viele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Viele,

      Ähm... Danke :-)

      Liebe Grüße auch an Euch!

      Löschen
  3. Ach Mensch.. leider nicht viel sagen möglich ausser: es wird sich auch wieder verändern...

    Nur weil alles schon geredet wurde, heißt es nicht, dass schon alles gesagt/gemacht/gedacht wurde!
    Vielleicht so als Anstoß nochmal?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, scheint so zu sein.

      durcheinander.

      Danke und liebe Grüße an euch

      Löschen
  4. so irgendwie kommen mir manche Gefühle bekannt vor. Ich kam ja nicht gerade leicht von dem Glimmstengel weg und brauchte mehrere Anläufe. Bis mich dann genau dieses Gefühl das du hier beschreibst total genervt hat. Diese scheiß Abhängigkeit - das nicht mehr wissen ob so oder anders oder überhaupt. Genau das wollte ich dann endlich los werden. Und deshalb habe ich es auch geschafft. Ich empfand es als eine Art Befreiung ... und ich empfinde es tatsächlich auch jetzt noch so ... nach vielen Jahren.
    lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi-Trollspecht,

      da werden wir auch hinkommen!
      Hab vielen Dank für Deine Worte/Erfahrungen!
      Liebe Grüße von uns

      Löschen
  5. oh,aufhöhren zu rauchen?Bin sehr beeindruckt von euch.Bravo!!!!!!!!!
    Ich rauche....mag noch nicht weg davon-))
    mein mann hat es vor 3 Jahren aufgegeben,und hat 18 kilos zugenommen,,,vorher konnte er nicht wegen rauchen gut atmen,und jetzt wegen seinem gewicht...hm...hm...
    gaaaaaaaaaanz lieben gruss Christa
    Nicht augeben!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohhhh Christa....
      na das macht ja Hoffnung.... grins

      Ganz liebe Grüße zu Dir!

      Löschen
  6. anjaaaaaaaaaaaaaaa......komm...komm...ich hab ne Verlosung!!!-))))
    kussi
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. einfach mal ein lieber Sonntagnachtgruß für dich :-)
    von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen