Sonntag, 6. Juli 2014

Opferentschädigungsgesetz

Es fällt mir schwer über den Termin bei Gericht zu schreiben.
Vielleicht vorweg, wir sind Dankbar, für die tollen Frauen um uns herum! Für das Denken an uns und das da sein. Danke ♥

Ich glaub, knapp 4 Stunden hat es gedauert, plus ca 2 Stunden Fahrt. Eigentlich unwichtig.

Es geht noch nicht - das Schreiben.
Es endet wohl so, dass der Richter uns glaubt, aber es nicht reicht, um einen tätlichen Angriff zu Begründen - und auch wenn der (die) gesehen wird, ergibt sich keine Kausalität. Die bestehenden Traumafolgen sind zu schlimm für das was relevant ausgesagt werden konnte. Die Erinnerung zu Fragmentiert. Ich verstehe es noch nicht richtig. Zwar ist sexuelle Gewalt in der Kindheit Strafbar und auch das was wir berichtet haben, aber das heißt noch nicht, dass es auch für das Opferentschädigungsgesetz reicht. Wir sind noch unter Schock.

Ja, wir können weiter machen. Noch ein Glaubwürdigkeitsgutachten, ein psychiatrisches Gutachten und dann gibt es ja auch noch eine Instanz. Der Richter sagt, dass es wegen der Kausalität nur eine sehr geringe Chance geben wird. Also wenn weiter machen, dann nicht für uns, sondern für andere. Das würde ja alles wieder Jahre dauern und vielleicht sind wir eines Tages soweit damit an die Öffentlichkeit zu gehen - vielleicht wäre das ein Sinn. Wir werden das noch mit anderen und unserer Anwältin besprechen.

Es ist für uns schlimm und wir müssen noch alles ordnen und verstehen. Für uns gab es eine Perspektive, die äußerliche Lebensqualität zu verbessern. Sich davon zu verabschieden erscheint noch unmöglich.

Das ist einfach nicht fair. Ich kann das kaum aushalten - immer wieder.

Nachtrag:
Hier ein Link zu der Thematik: "Gewaltopferentschädigung bei sexuellem Missbrauch in der Kindheit"

Kommentare:

  1. wir haben so gehofft. Es macht sehr traurig und es ist so ungerecht!
    Bitte verliert nicht den Mut!
    Vielleicht hilft es dir und euch zu wissen, dass andere an euch denken.
    wir schicken euch riesige Mutsonnenstrahlen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist gut zu wissen, dass ihr an uns denkt!
      Mutsonnenstrahlen gefallen uns sehr :-)

      Danke und ganz liebe Grüße für euch

      Löschen
  2. ungerecht und habt so lange gehofft dafür!!!!
    Viel Kraft und Mut das raus zufinden was ihr in der Zukunft tun wollt .. euer eigenes Leben anzufangen zu leben!
    Gruss Mondgucker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir leben ja unser eigenes Leben...
      Danke und herzliche Grüße für dich und euch alle

      Löschen
  3. Das Schlimme ist, dass sexuelle Gewalt an Kindern tatsächlich niedrig eingestuft wird, man kommt eher für ein geklautes Brot in den Knast. Entschädigen kann man diese Kinder eh nicht wirklich, aber man kann Ihnen damit etwas Gutes tun. So sehe ich das. Für den wirklichen Schaden kann ohnehin keiner aufkommen, geschweige denn es Vergessen machen.
    Ich wünsche Euch viel Kraft und alles Liebe
    Anne <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gesetze gibt es ja... nur _wie_ sie angewendet werden ist leider sehr fraglich...
      Danke und einen lieben Gruß

      Löschen
  4. Es tut mir leid, dass ihr an so einen dummen Richter geraten seid und, dass es kein OEG gibt, das komplexe Traumafolgestörungen als Folge von komplexen Gewalterfahrungen einbezieht.
    Aber ihr tut, was ihr tun könnt und das ist genau richtig und in Ordnung so.

    Ich denke auch, das es wichtig ist, wenn ihr schaut, was ihr für euch tut und nicht für andere.
    Das OEG soll entschädigen - nicht noch mehr Schäden verursachen und das Vertauen in die Gerechtigkeit untergraben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im ersten Urteil sah der Richter wohl Kausalität - dieser jetzt nicht. Der Mensch, der das Amt für Soziales... vertreten hat, sagte sogar, dass er nicht versteht, warum Menschen mit dieser Diagnose (DIS) überhaupt einen Antrag nach dem OEG stellen. Sehr Krass....

      Ich glaube, wir müssen weiter machen - auch für uns... weil es ja eine kleine Chance gibt und wer weiß, was bis dahin noch anders wird oder welche Menschen dann entscheiden....

      Danke und einen lieben Gruß an dich und euch

      Löschen
  5. Die sollten euch in Ruhe lassen. Aussage aufnehmen, von mir aus einige Gutachten und positiv bescheiden. Aus fertig, Geld her und damit hat sich die Angelegenheit.
    Es ist so traurig, dass das oftmals nicht möglich ist.
    Das du irritiert bist ist klar, das merke sogar ich bei mir wenn ich deinen Post lese. Es regt mich auf.

    Umarm, tröst
    ganga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, auch für die Empörung!

      Einen lieben Gruß für dich

      Löschen
  6. Wir denken an euch und wünschen viel Kraft.
    Es ist so schwer von außen etwas dazu zu sagen. Ich hoffe ihr findet einen Weg, der sich richtig anfühlt.
    Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke ihr Lieben, und einen herzlichen Gruß für euch

      Löschen
  7. da weiß ich gar nicht was ich schreiben kann. Trösten geht wahrscheinlich nicht.
    Ich finde es einfach auch schlimm.
    Mut will ich machen ... nicht aufzugeben.

    Sei(d) ganz lieb umarmt - von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, wir haben ja auch Bindung an liebe Menschen - das erschwert das Aufgeben deutlich...
      Auch Dir einen lieben Gruß

      Löschen
  8. Ja, das ist kaum aushaltbar. Dass nicht einmal der tätliche Angriff als gegeben angesehen wird, ist unfassbar. Ob der Richter überhaupt weiß, was da bei Missbrauch alles drunter fällt bzw dass hier andere Maßstäbe gelten?
    Wir wünschen euch, dass ihr einen Umgang mit all dem findet, der für euch selber richtig ist.
    Liebe Grüße....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem mit dem "tätlichen Angriff" bin ich mir gar nicht sooo sicher... die Erinnerung Innen hört an bestimmten Punkten auf - wo man zwar weiß wie es weiter geht, aber keine Erinnerung dazu da ist. Bei anderen Erinnerungen fehlt das drumherum - das wer und wie fühlt es sich an.... wir sind da nicht so weit, das aktiv zu beeinflussen. Schriftlich geht es ja noch manchmal, aber wenn man darüber reden muss und zerpflückt wird, verstärkt das eher das dissoziieren. Dazu haben wir Innen keinen guten Kontakt - naja...

      Ich schrieb ja schon oben bei Ceciles, dass der Richter im ersten Urteil zu unserem Gunsten entschieden hatte... es scheint also schon auch eine persönliche Einstellung des Richters zu sein. (?)

      Danke und einen ganz lieben Gruß

      Löschen
  9. ungerecht. unfassbar. ohne worte. alles gute für euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!!
      Auch für euch alles gute und liebe!

      Löschen