Mittwoch, 11. Januar 2012

ambulante Betreuung

Hallo Ihr alle,

es ist ein mühevoller Anfang in diesem Jahr. Traurigkeit ist da.
Sa, eine unserer Betreuerinnen geht weg und wir müssen uns Freitag verabschieden. Wir arbeiten mit ihr schon 3 jahre zusammen und mit ihr und Cl. war es jetzt schon lange ein gutes Team. Jetzt geht es wieder von vorne los - jemanden finden, kennen lernen, vertrauen lernen.... wir kommen da ziemlich schlecht mit klar und vermissen Sa jetzt schon.

Schreiben, Reden... ist so unendlich schwer.
Liebe Grüße
anja und co

Kommentare:

  1. Altvertrautes aufgeben müssen und sich an Neues gewöhnen und umgewöhnen müssen. Ich glaube das ist auch für viele unbelastete Menschen ein schwerer Schritt.
    Sieh es als Chance des Wachsens und nicht des Verzweifelns.
    Ich bin mir sicher ihr werdet jemanden finden der euer Vertrauen verdient und der euch guttut.
    LG Papierfrau

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Papierfrau,

    Danke! So versuche ich es zu sehen. Innen ist es schwerer. Letztlich wird es die Erfahrung zeigen was kommt.

    Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    anja und co

    AntwortenLöschen
  3. es ist vorbei und der Abschied ist da!
    Mühsam ist es für vielen in euch es zu verkraften doch der Weg war gut mit ihr und euch.. sie wünscht euch allen das beste und so macht ihr es nach Vorne das schöne mit nehmen und weiter gehen.. die Traurigkeit darf da sein, das Gefühl.
    Malt ein Bild das das ausdrückt wenn Worte fehlen!
    Die Zeit wird es bringen und bald wird es wieder besser werden!
    Gruss Mondgucker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mondgucker,
      Danke für Eure Worte! Der Abschied ist gewesen und es war ein schönes Frühstück. Wir wollen dazu noch schreiben - eigentlich schon geschrieben haben.
      Wir nehmen viel mit aus der gemeinsamen Zeit!

      Liebe Grüße an Euch!
      anja und co

      Löschen
  4. Abschied tut so weh,schrieb mir eine Freundin als eine andere Freundin ging.Ich hatte nur ein Wort zum Trost und schrieb zurück "JA".
    Genau dieses Wort wollte sie,weiß ich heute,denn wir dürfen traurig sein,wenn Bewährtes geht auch wenn wir wissen dass Platz für neues Vertrauen da ist.Schmerzliches Vermissen zeigt unsere Menschlichkeit unendlich.....wir lernen und wir weinen und Du wirst ... ihr werdet finden...viel Kraft und Mut !!! Sophie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sophie,
      Danke für Deine Lieben Worte! Ein Ja - ist die beste Antwort!
      Das Zeitnah traurig sein ist auch relativ neu für mich...

      Danke und Liebe Grüße an Dich und Euch!
      anja und co

      Löschen
  5. Vielleicht bringt die neue Person einen tollen neuen Aspekt mit. Nur Mut! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Noah,

      ja! Danke für das Mut machen!
      Liebe Grüße an Dich und Euch!
      anja und co

      Löschen
  6. ich wünsche euch von herzen alles gute weiterhin und einen menschen, der zu euch paßt ... ich wünsche euch auch mut .... eine wunderbare musik habt ihr ausgewählt ... liebe grüße ursa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ursa, vielen lieben Dank!!! Ja die Musik mögen wir sehr gerne :-) Liebe Grüße an Dich, anja und co

      Löschen