Dienstag, 21. Oktober 2014

Es gibt dieses Vielleicht

Depressives Sein überschwemmte mich. Es verändert sich - zwischendurch gibt es Phasen - Minuten, Stunden - die nicht mehr so total vernichtend sind. Die Wahrnehmung verändert sich oder - ach, wie auch immer - ich erlebe manchmal die Wechsel deutlicher, kann manchmal die Körpergefühle benennen oder glaube zumindest, dass ich manchmal starke Angst fühle und anderes, was mir grad nicht einfallen will.

Heute ist das Erstgespräch mit einer Therapeutin. Viele Gedanken sind da an vergangene Therapien, Therapeutinnen. Nicht wissen ob wir wirklich wollen, ob es Sinn macht und doch wissen, dass es nur mit einer für uns guten Therapie weitergehen kann. Es gibt ja dieses Vielleicht - vielleicht wird es ja gut.

Wir werden es erleben.

Ich hab überlegt, ob ich eine Blogpause mache, aber das fühlt sich nicht Stimmig an. Ebenso die Überlegung, einen neuen Blog anzufangen, noch mal ganz Anonym - aber auch das fühlt sich immer nur für kurze Zeit richtig an. Es wird hier weitergehen, so wie es eben geht. Alles andere würde irgendwie nur die Isolation fördern und viel mehr Isolieren, wie es schon geschieht, geht kaum.

Auch hier gibt es immer noch dieses Vielleicht - vielleicht geht irgendwann wieder mehr.

Es ist wie es ist.

Kommentare:

  1. Ich wünsche euch viel viel Mut für das Erstgespräch!
    Gebt nicht die Hoffnung auf und es wird auch besser und das schreibst du ja auch besser wie nichts leiber einieg Stunden die sich gut anfühlen!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  2. Hi Ihr,
    Uhi das mit den Blog die Überlegungen kenne ich auch nur zu gut. aber wäre das dann immer noch authentisch? Immer noch ehrlich? Ein blog lebt doch gerade von den Veränderungen in und um Euch. Und gerade für Euch denke ich ist es später auch mal schön zurück zu blicken. Nochmal nachlesen was so alles war in all der Zeit.

    Daumen Drücke für Termin mit der Thera! Glg.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sternchen,
    gebt mal lieben den Blog nicht auf. Ein neuer würde auch nichts ändern. Da ist eine Pause vielleicht besser. Mir geht es auch oft so, dass ich keinen Sinn im Bloggen mehr sehe, dann wieder denke ich, dass es ja nicht schaden kann. Da setze ich halt etwas aus.
    Gebt nicht auf und kämpft weiter, es lohnt sich immer, denn wenn man es nicht versucht hat, weiß man auch nicht, ob es Änderungen gegeben hätte.
    Ich wünsche Euch einen angenehmen Tag, der sich gut anfühlt.
    Liebste Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  4. ich hoffe so sehr dass du eine gute Therapeutin gefunden hast, dass es einen guten Neuanfang gibt, dass du wieder Licht siehst.
    Es ist schön dass du hier bleibst (du weißt ja dass ich mit dem du immer auch euch meine).

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht (die schön ein schlechtes Gewissen hatte, weil sie das mit dem Rauchen so geschrieben hatte)

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sterne,
    wie ist es mit der Therapeutin gelaufen? Nachdem du nichts mehr geschrieben hast, möglicherweise nicht so gut?
    Das mit dem neuen Blog anfangen ist halt so eine Sache. Dein Blog beschreibt dich, deine Gedanken, Wünsche, Sehnsüchte, schlechte Zeiten und bessere Zeiten. Das ist doch so in Ordnung. Das bist du und du bist gut.Und ein Blog ist ja auch schön, wenn du Veränderungen sehen kannst.
    Herzlichste Grüße
    ganga

    AntwortenLöschen