Mittwoch, 6. Juli 2011

Wir haben den Faden verloren...

.... ja, was das Bloggen und Schreiben betrifft, ist das wohl nicht zu leugnen. Diese Schreibsperre ist manchmal schon belastend, weil es für uns auch ein relativ wichtiger Ausdruck ist. Selbst Mails zur Therapeutin können nur selten geschrieben werden. Da aber der Drang zu schreiben häufig vorhanden ist, bleibt die Hoffnung das es auch wieder fließen darf. Ich glaube das manche innen blockieren und ich weiß nicht so richtig warum - naja, vielleicht weiß ich doch einen Grund - denn das geschriebene Wort hat eine ganz eigene Macht und ist dann auch nicht mehr wirklich zu verdrängen. Das scheint mir schon ein triftiger Grund zu sein.
Gestern haben wir tatsächlich den Faden die Fäden verloren. Sie wurden uns nämlich gezogen und dann einfach weggeschmissen. Ach und was sind wir froh, dass das nun vorbei ist!!
Am Handgelenk wurde uns ein Hornknötchen (was ist das bloß? Muss ich noch Fragen! Google sagt mir da nix zu.) und am PO ein Bindegewebsknoten entfernt (dieser tat schon seehr lange beim sitzen weh... aber wegen der Stelle haben wir nie was gesagt...).  Zum Glück Operiert unsere Hausärztin gerne und so haben wir uns getraut! Wir hatten keine Angst vor der OP ansich - aber das da jemand was in dem Bereich macht... oje!
Es lief auch soweit ok. Hat dann aber ohne das ich dahinterkam doch wohl ziemlich getriggert (zumal es immer wieder mal kontrolliert wurde und Mieke beim neu bepflastern geholfen hat) So wurde jemand nach Vorne getriggert, die alles mitmacht und immer freundlich ist und niemanden sehen lässt was wirklich los ist. Mir ist das erst klar geworden als ich von Mieke und einer Betreuerin  Assistentin Rückmeldung bekam, die waren nämlich echt überrascht als sie dann hörten, dass es uns schlecht geht. Das haben wir dann in der Therapie besprochen und dann war es klar und deutlich. Es ist gut das diese Innenperson diese Fähigkeit hat und sie war früher gewiss Lebensnotwendig und selbst heute gibt es Situationen wo das nützlich ist - aber es wäre schön, wenn diese Person auch lernt, dass das nicht mehr immer Notwendig ist.
Und jetzt? Juchhuu es ist vorbei! Niemand muss mehr auf diesen PO gucken!!! UND es wird nicht mehr beim sitzen weh tun!! Woran man sich alles gewöhnen kann....
Ob wohl jetzt langsam mal der Schlaf nach Raum ruft?
Gute Nacht, Liebe Leserinnen und Leser
anja und co

Kommentare:

  1. Hallo Ihr, das wird auch wieder. Es braucht seine Zeit um sicher zu sein vielleicht wieder.
    Es ist viel passiert und zum positivem hin..
    Schön dass alles vorbei ist jetzt und mit dieser Person, sie muss erst überhaupt begreifen warum sie nicht mehr das machen braucht und sich überlegen was sie dann tun soll.
    Wir wünschen euch alles gute und weiterhin dran bleiben..
    Liebe grüsse Lena und co

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Lena und co,
    Danke für das Mutmachen :o)
    Ja, so ähnlich sagte es unsere Therapeutin auch.
    Wir bleiben dran! Wir lesen es bei Euch das es ein Leben geben kann mit mehr Lebensqualität! (Danke)
    Herzliche Grüße, anja und co

    AntwortenLöschen