Sonntag, 10. Juli 2011

Viele sein (DIS / DDNOS)

Schon vor eineinhalb Wochen habe ich oder haben wir die Aufgabe bekommen uns einen Zettel hinzulegen und etwa alle halbe Stunde aufzuschreiben was wir gerade so machen. Unsere Therapeutin hat dazu auch nach Innen gesprochen, dass doch alle mitmachen und es auch ok ist, wenn ich (anja) mich erst mal erschrecke...
Ich habe diese Aufgabe häufig in Gedanken - aber ich krieg es noch nicht hin damit anzufangen. Es macht mir doch angst. Was ist wenn niemand schreibt? Und was wenn tatsächlich andere außer mir schreiben?
Eigendlich Zweifel ich kaum noch daran viele zu sein. Aber irgendwie eben doch. Und wenn niemand von Innen mitschreibt, dann kann es schwer sein den Zweifel nicht größer werden zu lassen. Was wiederum dieses "das stimmt alles nicht" stärkt und heißt das ich einfach von Geburt an "Verrückt bin und nicht fähig zu Leben. Ich weiß, das klingt krass, aber das ist eben auch da.
Und wenn wirklich andere was hinschreiben würden... ojeoje... dann hab ich ja gar keine Kontrolle und kriege wirklich manches nicht mit - nicht nur wenn ich mit anderen Menschen zusammen bin - da muß ich einfach eingestehen das ich manches einfach nicht weiß, was offensichtlich besprochen wurde - sondern auch wenn wir alleine sind (was ja die meiste Zeit des Tages ist) und hier dachte ich bisher das ich alles mitkriege.
Ich weiß nicht wie es für mich wird - dieses aufschreiben dessen was am Tag geschieht. Ich weiß auch nicht was es nach Innen machen wird. Und irgendwie bin ich ja auch neugierig und möchte es wissen - möchte mehr Kontakt haben... es ist Verrückt wie ambivalent das alles ist.
Ich soll auch laut immer nach Innen reden - einfach auch kommentieren was ich grad mache oder vor habe. Ich tu es nicht. Angst. Angst das von Innen ein klarer Kommentar kommen könnte...
Aber ich will das lernen. Ich möchte die Inneren Kennenlernen. seufz Es findet ja auch schon sowas wie kommunikation statt... vielleicht versuche ich morgen mal zu beschreiben wie es gerade ist.
Jetzt geht es schlafen...
allen eine Gute Nacht!
anja

Kommentare:

  1. Ich finde es gut halbstündig aufzuschreiben was du machst.Man lernt sich und das INNEN kennen.Es ist anstrengend,aber lohnt sich sehr.Wenn man nach INNEN spricht hören Innenbewohner zu und mit viel Geduld kannst Du Kontakt aufnehmen.Viel Mut ! Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sophie,

    entschuldige das ich jetzt erst zurückschreibe.
    Ja ich denke da oft dran - auch daran das auch Du als "Viele-Frau" das so empfehlen kannst. Ich schaff es noch nicht - warum auch immer... aber ich weiß das es noch geschehen wird! Gedult ist ja auch immer so ein Thema ;o)

    Herzliche Grüße
    anja und co

    AntwortenLöschen